Kategorien
art of me

Artwork: Die Seerose und die Feder

Nach dem gestrigen EM-Spiel Frankreich gegen die Schweiz war ich wohl noch ein wenig aufgekratzt, um einfach ins Bett zu gehen. So habe ich die Zeit genutzt, um ein neues Bild für diese Rubrik zu erschaffen.

Das Grundgerüst war eine Seerose, die ich an frühen Vormittag mit meiner Kamera aufgenommen habe. Natürlich wieder mit einem Altglas als Objektiv. Das Minolta 50mm F2.0 kam zum Einsatz. Ich liebe diese Kombination aus moderner Systemkamera und Objektiven aus vergangenen Zeiten.

Die Bearbeitung fing also nach dem Elfmeter-Krimi von gestern Abend an. Schnell stand für mich fest, in welche Richtung es gehen sollte. Nach einer Stunde Arbeit, mit Schaffenspausen, ist das neuste Werk fast fertig gewesen. Dann musste ich doch mal ins Bett.

Heute früh habe ich dem Bild den letzten Feinschliff verpasst und das Endergebnis schaut nun so aus:

Seerose abstrakt
Die Seerose und die Feder

2 Antworten auf „Artwork: Die Seerose und die Feder“

Moin Matthias.
Darauf eine klare Antwort zu geben ist nicht einfach.
Jedes Foto, welches ich als Skizze für die digitale Bearbeitung erwähle, wird auch eigenständig bearbeitet.
Dazu helfen mir verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammme.
Nach den ersten Probestücken, in denen klar wird wohin die künstlerische Reise geht, werden dann Regler bedient und Detailbearbeitung gemacht.
Wichtig ist für mich das ich eine Nacht drüber schlafe, bevor ich es veröffentliche.
Denn einen Tag später wirkt das Bild ganz neu auf mich.
Da kann es sogar sein das ich alles verwerfe und das Bild in den Papierkorb wandert.

Gruss

Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.