“Der Gerät” und das erste Foto unter Schmerzen.

Vor einigen Tagen kam sie nun an. Die Fuji X-T4 plus dem Fuji 16-55mm F2.8 Objektiv. Genau wie in den in den Unboxing-Videos die ich schon des Öfteren gesehen hatte, war alles so verstaut, wie es sein musste.

Als nun Hochzeit gefeiert wurde, indem ich das Objektiv an die Kamera montiert hatte, war der Name auch schnell klar für das System: „Der Gerät“. Zu lesen das dieses oben genannte Objektiv relativ schwer ist, ist was anderes, als es mit der Kamera zusammen in den Händen zu halten. Aber es fühlte sich gut an, trotz des Gewichtes.

Da wir in den letzten drei Tagen unser Enkelkind 1. täglich bei uns daheim hatten, kam ich nicht wirklich dazu „Der Gerät“ zu testen, bzw. die ersten Bilder zu machen. Sicher hätte ich unser Enkelkind fotografieren können, aber wie viele von euch wissen, ist People-Shooting nicht mein Fall.

Gestern, am Freitag, wurde die Kleine (knapp 4 Jahre alt) schon gegen Mittag abgeholt und ich freute mich schon endlich mit der Kamera loszuziehen. Wenn da nicht durch das letzte Rumtoben mit der Kleinen, ich mir irgendwas an der rechten Seite der Hüfte zugezogen hätte.

Bei jedem Schritt Schmerzen und diese wurden auch nach einigen Stunden nicht besser. Ich war sauer darüber, dass ich gerade jetzt mir selber diesen Schaden zugefügt hatte. Ich wollte doch mit der Kamera raus und endlich die ersten Bilder machen. Doch bei den Schmerzen hatte das echt keinen Sinn.

Doch ich war hartnäckig und überlegte wie ich trotzdem wenigstens ein gutes Bild vielleicht noch hinbekommen könnte. Ich hatte zwischenzeitlich schon längst starke Schmerztabletten (2x IBU 800) eingenommen, die aber nur wenig halfen. In mir reifte trotzdem die Idee, welches Foto ich machen könnte. Und da stand ganz schnell fest, dass mein kleiner Freund auf dem ersten, offiziellen Foto mit drauf sein musste.

Also stieg ich unter Schmerzen auf den alten Dachboden hoch wo ich in kurze Zeit dieses Foto gemacht habe. Ein einfaches RAW, welches ich dann später am Rechner bearbeitet habe. Das Ergebnis seht ihr hier:

Es ist nun Samstag am frühen Morgen und ich stehe wieder unter starken Schmerzen auf. Etwas rumlaufen und die Schmerzen werden erträglicher. Ich habe mich entschlossen heute am späten Vormittag mit meiner Frau und „Der Gerät“ zusammen, etwas spazieren zu gehen. Vielleicht renkt sich die Sache wieder ein, ich würde es mir wünschen.

Kommt gut durch den Tag und bleibt gesund!

P.S. Zwischenzeitlich hat „Der Gerät“ einen roten Punkt bekommen. Ob ich die Kamera weiter personalisieren werde, steht noch offen. Es soll auf jeden Fall noch eine andere Handschlaufe kommen, damit “Der Gerät” auch wirklich sicher an meiner Hand auch mal baumeln kann.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.