Der Foto-Blog

Die neusten Werke und meine Erkenntnisse dazu.

Die digitale Kunst, also das was ich darunter verstehe, ist wie die digitale Fotografie für mich. Es muss der Funke rüber springen und kann eben nicht erzwungen werden.

Einfach rauszugehen mit der Kamera und erwarten das man heute ein tolles Foto schießen wird ist wie bei der künstlerischen Bearbeitung daheim, nicht erzwingbar. Jedenfalls bei mir nicht.

Die Fotos, die ich unter diesem Aspekt mache, sind … ohne Herz, nur mit dem Verstand gemacht. In der künstlerischen Bearbeitung gilt das Gleiche. Wenn da nicht der Funke gleich rüber springt, sind solche Werke eher was für die Tonne.

Ich werde also versuchen in Zukunft mehr auf mein Bauchgefühl (Herz) zu hören. Hier nun einige Werke, wo dieses geschehen ist:

Selbstschutz

Eine Distel digital bearbeitet

Das Licht der (dieser) Welt

Sonne und im Vordergrund zwei Bäume

Back/Made In the USSR“

Analoge Kmaera in neonfarben dargestellt

Ja diese drei Bildern sind gut so wie sie sind. Ich verspüre keinen Drang noch etwas zu verändern. Wenn dieses Gefühl auch noch nach Tagen/Wochen anhält, erst dann sollte ich Fotos und Bilder veröffentlichen. Das ist nicht unbedingt leicht für mich, aber ich möchte auch da mich weiterentwickeln.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

You cannot copy content of this page