Es wird eine Fuji X-T4, aber eBay-Kleinanzeigen sieht mich nicht mehr wieder!

Der endgültige Schritt ist gemacht. Meine Kamera und ein Objektiv stehen gerade bei eBay drin und warten auf einen Käufer, bzw. Käuferin.

Olympus OM-D E-M1 Mark III Garantie bis 2023! + Olympus 12-40mm F2.8 Objektiv <– eBay-Link

Die Entscheidung welche Kamera es werden soll ist auch gefallen. Es wird eine Fuji X-T4. Bei der Wahl für ein Objektiv bin ich derzeit noch nicht ganz schlüssig. Tendiere derzeit zu dem 16mm F1.4. Aber das ist im Gegensatz zur X-T4 noch nicht 100%ig sicher.

Ich habe gestern mein Verkaufsangebot erst bei eBay-Kleinanzeigen reingesetzt. Wollte die Verkaufsprovision von eBay umgehen. Sind immerhin 10% der Verkaufssumme. Was für mich nicht unerheblich ist. Denn um mir die X-T4 kaufen zu können, muss ich erst die Olympus verkauft haben. Also zählt da für mich ein 10%iger Abzug schon viel.

Dann fing es an mit den ersten Anfragen zum Verkaufsangebot an: „Was ist letzter Preis?“

Frage mich ja immer wie das so mit dem Lesen ist, wenn in dem Angebot klar erwähnt wird, dass es sich um einen Festpreis handelt.

Egal, hier noch weitere Auszüge aus den Anfragen von gestern:

Mir war klar das es sich dabei um keine richtigen Anfragen handelte, sondern um Betrüger. Es dauerte eine Weile bis ich dann auch von Ebay-Kleinanzeigen die erste Nachricht bekam, dass ein Käufer gesperrt wurde.

Was bei allen Betrügern gleich war sind folgende Dinge:

  1. Alle waren erst seit gestern bei eBay-Kleinanzeigen registriert.  
  • Alle versuchten die Verhandlungen außerhalb Kleinanzeigen- Portal weiter zu führen.
  • Alle „Käufer“ wollten das ich die Ware nach England schicke.

Passt also auf wenn ihr was über eBay-Kleinanzeigen verkauft!

So habe ich mich nun doch dazu entschlossen die Kamera nicht mehr über das Kleinanzeigen-Portal von eBay zu verkaufen und nehme lieber die 10%ige Verkaufsprovision von eBay in Kauf, als komplett „ausgeraubt“ zu werden.

Nachtrag: Die Kamera wurde zwischenzeitlich verkauft. Nicht über Kleinanzeigen oder eBay direkt sondern über das DSLR-Forum

5 Kommentare

Kommentieren →

umgekehrt ist das Gleiche.
habe eine Kamera kaufen wollen, habe auch kontakt per mail mit der Person, die mehr oder weniger schnell auf Antworten reagierte, war danach mit demn Preis einverstanden, Geld per Paypal überwiesen und danach kam die Meldung dass die Kennung des Verkäufers gesperrt wurde da die Mailadresse geraubt wurde. Habe danach ebay-kleinanzeigen ansgeschrieben und als Antwort bekommen, dass in den Geschäftsvereinbarungen steht, dass man personlich die Sachen übergeben/nehmen sollte, ein Nachverfolgung sein nicht möglich und man sollte eine pol.Anzeige aufgeben.
Bei paypal nicht besser, da das Geld per überweisung an Freunde geschah, ist keine Kostenerstattung bei nichtlieferung vorgesehen. eine polizeiliche Anzeige kostet nicht und das ergebnis wird einem mitgeteilt, danach kann ich zivilrechtlich vorgehen. ein Anwalt kostet Geld und dann hab ich aber immer noch nicht mein Geld zurück. Bekomme ich mein Geld vielleicht zurück, was unwahrscheinlich ist, kann ich mit dem Geld den Anwalt bezahlen, wenn nein, bezahle ich trotzdem den Anwalt und habe dadurch nochmals Kosten. also kostet mich der Verlust des Geldes nochmals Geld.
Ich habe es bleiben lassen und dafür Lehrgeld bezahlt. Zum Glück waren es nur einige Grosse Euro.

habe das Problem in der anderen Richt mit ebay Kleinanzeigen.
Bezahlt, Material nicht angekommen.
Bei ebay KA reklamiert, welche micht auf Ihre Geschäftsbedingungen verwiss, also keine Nachverfolgung bei Versand.
Paypal angeschrieben, Verweis, dass ich mit überweisung an Freunde bezahlt habe und damit keine Rückerstattung bekommen kann.
Beide verwiesen mich eine pol. Anzeige zu machen. Uninteresannt, da danach ein Geldeintreiber eingeschaltet werden muss (Anwalt) um an alle zusätzlichen Infos zu kommen. und dann hat der Verkäufer kein Geld und ich die Kosten.
Also Lehrgeld bezahlt und vorsicht mit ebay KA

Danke für deine Kommentare!

Oha, da hast du aber echt “Lehrgeld” zahlen müssen.

Wie kaufst/verkaufst jetzt ?

Hallo, einen Kommentar kannst Du rausnehmen, denn der war bei mir auf einmal verschwunden. Kaufe vorsichtig bei ebay kleinanzeigen nur noch kleine Beträge und sonst ebay oder rebuy. mit rebuy hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht,
Ansonsten muss man halt auch ein wenig in der Gegend herumschauen und ggf bei Artikel diese länger beobachten, wenn sie günstig sind, will man sie schnell haben, und hier liegt dann das Risiko.je länger es irgendwo drinsteht, scheint dvielleicht das Risko kleinert zu sein und der Handelpartner vielleicht auch für mehr Offenheit.

Hi Holger, ich selbst habe schon lange nichts mehr hochpreisiges über Ebay-Kleinanzeigen erstanden oder verkauft. Habe jedoch in den letzten Monaten schon von verschiedenen Seiten gehört, dass sich dort immer mehr Betrüger um Opfer balgen. Dein Blog-Beitrag hier bestätigt das sehr gut. Ich werde ggf. auch keine Geschäfte mehr über diese Plattform machen. Grüße und Danke, Yens

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.