Fotografie: Eine Frage der Ehre … äähh des Objektives

Ich war heute Vormittag ein wenig draußen. Wieder wollte ich das 500mm Spiegeltele-Altglas noch mal etwas testen. Dieses Mal für Nahaufnahmen, was ja mit diesem Altglas auch möglich ist. Mindestabstand sind da halt 1,7 Meter.

Dabei habe ich gemerkt, dass eine sogenannte Friktion an meinem Kugelkopf, dafür nicht schlecht wäre. Besonders wenn man sich bewegende Motive aussucht. Der Schärfepunkt ist echt knapp bemessen bei dieser Art von Objektiv und kann sicher nicht mit „normalen“ Teleobjektiven mithalten. Doch ich möchte es nicht schlechter machen als es ist.

Hier mal zwei Fotos von heute:

Die “Dontus”/Kreise im Hintergrund sind fast schon ein Markenzeichen bei diesem 500mm Spiegelteleobjektiv.

Doch nun zur eigentlichen Frage zum Thema Objektiv. Ich habe ja meine teure Fuji-Linse vor einiger Zeit verkauft. Zwischenzeitlich kommen Momente, wo ich es doch etwas bereue. Gar nicht mal bei den Aufnahmen von heute, sondern wenn wir mit unseren Enkelkindern unterwegs sind. Die „Große“ ist 4 die „Kleine“ ist 1,5 Jahre alt.    

Da würde ich es mir doch etwas einfacher machen wollen, um von ihnen schöne Fotos zu bekommen. Ich habe mit dem 35mm Minolta probiert, aber die Beiden sind halt dauernd in Bewegung und nicht immer kann man bei den Lichtgegebenheiten die Verschlusszeit auf mind. Eintausendstel stellen.

Aber für solche Fotos benötige ich sicher kein „teures“ Fuji 16-55mm F2.8 mehr. Ich denke also gerade für diese Situationen mir ein gebrauchtes Zoom, oder eine Festbrennweite zuzulegen, und zwar ein „digitales“, also kein Altglas! Doch da bin ich schon wieder überfragt. Was macht mehr Sinn für solche Situationen? Nein, ich werde nicht wieder knapp 1.000 Euro dafür ausgeben, sicher nicht! Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.

Wenn ja, schreibt es einfach in dem Kommentarbereich, ich würde mich freuen.

6 Kommentare

Kommentieren →

Hi,

kann dir mein altes 27mm 2,8 Altglas für die Fuji anbieten. Nutze es kaum. AF ist zwar etwas langsamer aber dennoch ein gutes Objektiv. Alternativ wäre auch gebrauchtes 35mm 2,0 von Fuji eine Idee.

Grüße

Markus

Lieber Holger,

schau mal nach Fuji-Kitobjektiven. Die sind viel besser als Ihr Ruf und sicherlich günstig.

Ach ja, die Dounats. Ich habe es mal mit solch einem Spiegeltele und der Pentax Q auf die Spitze getrieben, sehe gerade, kann keinen Link eingeben. Such bei mir mal nach Spiegeltele und Pentax.

Das ergibt, so zirka ein 2600mm KB Teleäquvalent 🙂 Verrückt, gell.

LG Bernhard

LG Bernhard

Hallo Holger, ich kann dir das 18-55/2,8-4 wärmstend empfehlen. Leicht, schnell und wirklich gute Abbildungsleistung.
vg, oli

Danke für den Vorschlag Oli, aber das ist derzeit mir zu viel Geld, das E-Bike hat die Reserven aufgebraucht.

Gruss

Holger

Vielen lieben Dank Jürgen für den Link, sowas in gebraucht könnte es vielleicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.