Fotografie: „Olympus, oder Totgesagte leben länger!“

… oder: „Ich hab auch keine Ahnung !“

Als Olympus-User erlaube ich mir einige (wenige) Worte zur aktuellen Situation zu sagen. Nachdem Olympus verkündet hat, dass sie sich von der Foto-Sparte trennen werde und diese an die Japanische Investmentfirma JIP (Japan Industrial Partners) verkauft, war ein Aufschrei zu hören. Hier der offizielle Link <–

Viele haben sich darüber geäußert, das jetzt Olympus vom Markt verschwindet, oder in die Bedeutungslosigkeit rutscht. Auch das alte Thema „MFT IS Dead“ tauchte wieder aus der Versenkung auf. Dazu kamen noch unzählige Spekulationen, was JIP wohl mit der Kamera-Sparte-Olympus vorhat.

Ich habe dann einige Tage abgewartet, um für mich raus zu finden, ob und inwiefern sich da sich für mich etwas ändert. Ich, der doch schon zig Jahre mit Olympus unterwegs war und noch ist.

Klare Ansage von meiner Seite, ich weiß es nicht wie es bei Olympus weiter geht, ich mag nicht zu spekulieren, das hilft mir nicht wirklich weiter. Also bleibt für mich diesbezüglich alles beim Alten. PUNKT!

Ich kümmere mich darum weiter mit meiner Kamera gute Bilder zu machen, kleine Storys dazu zu schreiben und fertig ist es. Möchte weiter meinen Horizont erweitern und noch mehr lernen was möglich ist.

Olympus

Deswegen schaue ich mir auch keine weitere YouTube-Videos oder Berichte mehr zu diesem Thema an. Denn keiner außer Olympus und JIP wissen wohin der Weg gehen wird. Also wünsche ich uns allen (egal welche Kamera du hast!) immer ausreichend Licht und habt einfach Spaß am Fotografieren.

Gruß

Holger

2 Kommentare

Kommentieren →

Ja, richtig Holger. Ich schaue mir diese Verschwörungsvideos auch nicht an. Das System ist nach wie vor spitze. Keine Kamera lag mir bisher so gut in der Hand, wie die EM 1. Und durch das Gerede, werden sie auch nicht schlechter. Es macht richtig Spass mit den Olys zu arbeiten und das werde ich auch weiterhin tun.

Beste Grüße
Alex

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.