Kategorien
Hier blogge ich

Fotografie: „So schön kann der Tod aussehen.“

Nicht sehr weit von uns, ca.15km entfernt, liegt ein alter jüdischer Friedhof. Diesen kann man nur nach Anmeldung betrete. Doch auch von außerhalb sind Fotos möglich, wie dieses hier.

alter jüdischer Friedhof

Ich gehe oft auf unterschiedliche Friedhöfe. Am liebsten, wenn dort noch alte Bäume und Hecken stehen und Eichhörnchen dort ihr lustiges Unwesen treiben. Da wo man in Ruhe sitzen und den Vögeln beim Zwitschern zuhören kann.

Ein Ort für die letzte Ruhe der Menschen, die von uns gegangen sind. Ein Ort für Menschen wie mich, die den Tod nicht als Bedrohung ansehen, sondern als ein Begleiter des Lebens. Er gehört dazu und ich hoffe dadurch bewusster mein Leben zu führen.

2 Antworten auf „Fotografie: „So schön kann der Tod aussehen.““

Nun muss man sich leider die Frage stellen, warum der Friedhof nur per Anmeldung betreten werden darf. Das ist auch einem jüdischen Friedhof in der Kreisstadt auch nicht mehr möglich, ihn einfach zu besuchen. Es werden Gräber beschmiert oder beschädigt, ständig.

Leider, aber das wird immer abgetan als “Einzelfälle”! Wir haben Nazis in Deutschland, das ist Fakt!

Aber auf dem “rechten” Auge sind unsere Regierung wie auch unsere Polizei, Anwälte und Richter blind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.