Der Foto-Blog

Fotoprojekt #WeeklyBoys: Thema Fußball

Für die Fotowoche 09 der #WeeklyBoys, habe ich als Thema Fußball ausgesucht und wenn ich ehrlich bin, habe ich davon nur begrenzt Ahnung. Aber das macht nüscht, oder? Dafür ist meine Frau zuständig, die die Bundesliga, oder auch den derzeitigen DFB-Pokal mit Interesse verfolgt. Wenn Spielzeit ist kann ich dafür in Ruhe fotografieren gehen und so macht jeder von uns das, was ihm/ihr Freude bereitet.

Das Foto zeigt eine Möglichkeit, wie man beim Fußball das blöde Handspiel vermeiden kann. Ok, nicht ganz ernst gemeint. Aber manchmal, wenn ich zum Fernseher schaue und sehe wie die Spieler theatralisch zu Boden sinken, erinnert mich das eher an einen schlecht gemachten Film als an Sport.

Aber wie gesagt, ich habe relativ wenig Ahnung von dieser Materie und deswegen ist mein Bezugspunkt eher dieses Foto. Das wurde, wie derzeit üblich, mit dem Minolta 35mm F2.8 an meiner Fuji erstellt. Dieses 35 Jahre alte Objektiv hängt wie eine Klette an meiner Kamera und ich bin immer wieder aufs neue Begeistert, was mit diesem Altglas möglich ist.

Hier noch die Liste meiner Mitstreiter bei den #WeeklyBoys, schaut auch gerne dort mal vorbei :

Jörg

Twitter: @Fotofuzzy

Webseite: https://www.digitaler-augenblick.de

Christian

Twitter: @Photofan

Webseite: https://christianrohweder.de/blog/

Jürgen

Twitter: @JurgenLibertus

Webseite: https://juergenweeklyboy.tumblr.com/

Mark

Twitter: @Photoauge

Webseite: https//www.photoauge.de

Stefan

Twitter: @Trefferbild

Webseite: https://www.motivation-fotografie.de

2 Kommentare

  • Andreas

    Auch das Abseits ist kein Thema mehr und Blutgrätschen gehören der brutalen, körperlichen Vergangenheit an. Noch dazu: endlich ist Schluss mit dem unsäglichen Transfermarkt und astronomischen Spielergehältern 😂😂😂😂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.