Kategorien
Hier blogge ich

Fotoprojekt #WeeklyBoys: Zur Not geht auch das Foto, oder?

Diese Woche wollte mir kein richtiges Foto gelingen. Das lag nicht am Wetter, oder den Möglichkeiten. Die vergangene Woche war einfach „durchwachsen“ bedingt durch meine Depressionen.

Aber ich habe mich gestern dann doch noch mal aufgerafft und bin mit der Kamera unterwegs gewesen. Doch ich merkte schnell, dass auch da keine richtige Inspiration entstehen wollte. Man kann keine guten Fotos erzwingen, so meine Devise. Denn das sieht auch der Betrachter. So ist jedenfalls meine Meinung dazu.

Dennoch wollte ich trotzdem ein Foto für das Projekt der WeeklyBoys irgendwie hinbekommen. Nicht nur, aber auch für diese Fälle bekomme ich Unterstützung von meinen kleinen Freund. Diesen einfach auf einen toten Ast setzen, fokussieren, auslösen und fertig ist das Foto von mir für diese Woche. Trotz das es nur eine Notlösung ist, gefällt es mir sehr. Vielleicht weil mein Freund die Gabe hat das auszudrücken, was mich derzeitig umtreibt.

Auf meinen kleinen Freund kann ich mich halt immer verlassen. Doch was haltet ihr von diesem Foto und wie geht ihr damit, um wenn euch mal die Muse nicht küsst? Bin auf eure Antworten im Kommentarbereich gespannt.

5 Antworten auf „Fotoprojekt #WeeklyBoys: Zur Not geht auch das Foto, oder?“

Moin Holger,
ich finde diese Langzeitprojekte sind immer wieder eine große Herausforderung. Man erwartet (von einem selbst) immer eine gute Idee, dass das vorherige Foto evtl. nochmal übertroffen wird, Woche für Woche kreative Ideen. Aber geht das eigentlich? Sind wir in der Lage immer Top Leistungen abzurufen? Nein, wir sind keine Maschinen, die Fotografie ist ein Hobby und da sind solche Phasen ganz normal und dürfen auch länger dauern.
Auch wenn du, wie du geschrieben hast, das Bild mal eben schnell aufgenommen hast, finde ich es toll. Teddy geht immer 😉
Gruß aus‘m Moor
Matthias

Lieber Holger,

so ist es dann manchmal, aber Dein kleiner Freund hilft. Bei mir ist es manchmal dann eine Bank oder Pfosten.

Es ist dann erstaunlich was trotzdem dabei so herauskommt.

Habe noch einen schönen Sonntag

LG Bernhard

Hallo,
Es gibt einfach immer wieder Situationen, da sollte einfach nichts gelingen, aber wie du schon geschrieben hast, Teddy geht immer. Ich kenne das…. Als Kuscheltierfreak. Nur dein Teddy, der immer sehr gut sich in Szene setzt, funktioniert auf deinen Fotos. Ich mag/liebe deine Teddybärfotos.

Grüße aus dem Norden

Hallo Holger,
erstmal, Teddy geht immer, gerade wenn man Dich und Deine Geschichte schon eine Weile verfolgt. Dann passen Deine Teddy-Bilder immer gut in die Situation.
Zu den wöchentlichen Bildern muss ich sagen, ich habe mir dieses Jahr, für mich persönlich, ein Weeklypic-Projekt vorgenommen. Einfach um wieder regelmässig die Kamera in die Hand zu nehmn und um zu sehen wie und ob ich das durchhalte. Das Ganze aber erstmal nur für mich, ohne Community und Öffentlichkeit. Naja nicht ganz, ich stelle die Bilder immer Sonntags bei Facebook ein. Einmal musste ich dieses Jahr schon passen und hatte kein Foto, hab dann ein weiteres aus der Vorwoche “reingemogelt”. Zwar Bild, aber keins ausd er aktuellen Woche.
Von daher weiß ich schon wie schwer das ist. Auch das es eigentlich gar nicht drauf ankommt immer ein super tolles Bild zu machen, sondern eher darum überhaupt zu fotografieren und Bildern zu machen. Aber ich weiß auch, dass man selbst denAnspruch hatetwas Gute, Vorgzeigbares abzuliefern.

Genau so wie du es beschreibst ist es bei mir gelaufen.
So weiß ich das ich damit auch nicht so alleine stehe. 🙂
Der persönliche Anspruch kann manchmal auch nervig sein.

Gruss

Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.