iPhone 12 und meine Meinung

“Nun kommt auch noch der um die Ecke und erzählt was vom neuen iPhone.” Stimmt, das mache ich. Warum? Weil ich es kann.

Gestern also hat Apple sein neustes iPhone mit der Nummer 12 vorgestellt. Ich habe seit langem mal wieder eine Apple-Event angesehen und war interessiert ob neben den Infos, die man ja im Vorfeld schon längst gelesen hat, noch etwas wirklich Neues zu sehen bekam.

iPhone 12
Foto: apple.com

Aus meiner Sicht nicht wirklich. Alles wurde etwas schneller und besser. Eine wirkliche Innovation habe ich nicht entdecken können. Das Augenmerk war eindeutig auf 5G gerichtet, was bei mir nur ein müdes Lächeln hervorbrachte. Auch das kleine iPhone mini, was irgendwie ausschaut wie das iPhone 5, konnte mich nicht überzeugen.

Warum ist das so?

Obwohl die Telekom eine schöne Karte zeigt wo überall 5G schon zu empfangen ist, ist die Realität aber deutlich anders. Wir haben in Deutschland nicht mal flächendeckend LTE und nun 5G? Ich selber wohne im Südwesten der Republik und habe hier immer wieder Probleme mit dem Mobilfunknetz. Dabei ist es egal ob Telekom, Vodafon oder O2. Wo der eine Punktet, verliert der andere Anbieter und umgekehrt. Also ist für mich persönlich 5G uninteressant.

Die Technik im neuen iPhone 12 ist schon toll, keine Frage. Aber für die meisten unter uns, total überzogen. Wenn ich mich in meinem Umfeld umschaue, werden die Smartphones (egal welcher Hersteller und welches Model) für folgende Dinge genutzt:

Internet surfen

WhatsApp

Telefonieren

Fotografieren

Gamen

Ok, das neue iPhone kann das alles noch viel besser, keine Frage, aber würden das z.B. ein iPhone-11-Nutzer wirklich spüren? Wenn selbst die Fotos besser werden, um dann später komprimiert in den Sozialen Netzwerken oder per WhatsApp geteilt zu werden, was macht es dann für einen Sinn? Wobei man bei den Fotos ja auch sagen muss, es nützt einem die beste Kamera nichts, wenn man noch nie was von einem Bildaufbau gehört hat.

Insgesamt ist das iPhone 12 sicher ein tolles Smartphone, aber ich frage jetzt für mich und viele die genauso wie ich das Gerät nutzen würden, ob ich einen wirklichen Mehrwert mit diesem neuen Gerät bekomme? Ich glaube nicht. Das Gleiche gilt natürlich nicht nur für Apple, sondern auch die sogenannten Flaggschiffe der anderen Hersteller.

Zwei Gründe wären für mich vorteilhaft bei Apple. Das Zusammenspiel mit einem Mac/MacBook/iPad, oder der hauseigenen Smartwatch und zweitens die Garantie, dass auch noch mindestens in 5 Jahren die neuen Softwareupdates darauf laufen. Das ist echt ein großer Pluspunkt! Aber ich würde, wenn ich es denn täte, lieber auf ein „älteres“ Model zurückgreifen. Denn da spielt halt für mich auch der Preis eine nicht unerhebliche Rolle.   

So mal meine Gedanken zum gestrigen iPhone-Event.

Wie seht ihr das Ganze? Ich bin gespannt auf eure Kommentare.

P.S. Eins habe ich dann doch noch was mir absolut nicht am neuen iPhone 12 gefällt. Das ist die Notch, die immer noch viel zu groß ist. Ist aber, wie auch weiter oben im Text, nur meine Meinung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.