Kreu(zig)ung, mein Bild zu Karfreitag.

Einige von meinen Besuchern dieser Webseite wissen das ich mich selber als gläubigen Christen bezeichne. Also keine Karteileiche in irgendeinem Register einer Kirche. Dieses Bild hier ist vor längerer Zeit entstanden und zeigt mir immer wieder, um was es an Karfreitag für mich persönlich geht.

Hier geht es um die größte Sache dieser Welt, die auch für mich ganz persönlich geschehen ist. Ich habe durch die Tat am Kreuz für mich entschieden welchen Weg ich weiter gehen will. Ich stand lange an dieser Kreuzung meines Lebens und habe die Entscheidung immer wieder von mir weggeschoben. Zu viele Gedanke, was mich nach dieser Entscheidung vermeidlich „einschränken“ würde.

Karfreitag

Doch es ging nie darum. Es ging um die wirkliche Befreiung, die dort am Kreuz für mich geschehen ist, für mich ganz persönlich. Als ich das für mich erkennen durfte, war ich nur noch von Dankbarkeit erfüllt. Ich durfte endlich erkennen und verstehen, was vor ca. 2.000 Jahren dort auf Golgatha für mich ganz persönlich und für viele andere Menschen geschehen ist.

Am heutigen Tag erinnere ich mich besonders wieder daran. Aber nicht nur heute will ich mich daran erinnern. Jeden Tag aufs Neue möchte ich mir bewusst machen, was Jesus für mich getan hat und das ich durch seine Tat frei geworden bin. Danke!  

Ob du es für dich selber auch so erkennen darfst, das ist deine ganz persönliche Entscheidung. Ich würde es mir wünschen, aber wie gesagt, es ist eine freiwillige persönliche Sache. Und ich respektiere deine Entscheidung für dein Leben., wie immer sie auch sein wird.

2 Kommentare

Kommentieren →

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.