Kategorien
Hier blogge ich

Lichtstrahlen fotografisch einfangen, ein Erklärungsversuch.

Manchmal hat man Glück, manchmal ist es aber auch einfach eine gewisse Logik … glaube ich.

Ich habe für mich festgestellt, dass Lichtquellen egal welcher Art, am besten zur Geltung kommen, wenn es draußen irgendwie wolkig ist. Oder anders gesagt, eine gewisse Luftfeuchtigkeit reicht oft aus.

kirche licht

Denn dann hat man die besten Chancen nicht nur die Lichtquelle selbst einzufangen, sondern auch die Lichtstrahlen, die durch Brechung in der Luftfeuchtigkeit sichtbar werden.

So meine Gedanken. Hab das jetzt nicht wissenschaftlich erarbeitet, aber so denke ich es mir halt. Vielleicht kann einer von euch das bestätigen, oder mir/uns besser erklären.   

2 Antworten auf „Lichtstrahlen fotografisch einfangen, ein Erklärungsversuch.“

Moin Holger,
ich finde Wolken bringen durch verschiedene Lichtbrechungen erst so richtig Atmosphäre ins Bild. Warum da gerade Strahlen sind, kann ich auch nicht physikalisch exakt erklären. Das liegt teilweise sicher auch an der Optik. Manchmal ist ja auch schon die Lichtquelle von sich aus schon sehr gerichtet. Dann bietet ihm die feuchte Luft eine schöne Projektionsfläche.
Faszinierend ist es ja auch, wenn die Wolken unterschiedlich dick oder dicht sind. Oder sogar Löcher aufweisen. Da dringen dann Strahlen sehr mystisch mit unterschiedlicher Intensität durch die weiße Nebelmasse.
Ich Depp habe oft keine Kamera dabei, wenn es gerade mal schöne Nebelschwaden im Gegenlicht gibt. So auch heute morgen auf dem Weg zur Arbeit 🙁
Viel Spaß noch beim Strahlenfangen Holger.
Liebe Grüße
Alex

Hiho Alex. Derzeit sind hier kaum Wolken vorhanden, aber es gibt dafür die kleinen Seen die dann spiegelglatt sind und schöne Spiegelungen der Bäume am Rande aufweisen. Das ist ja das Schöne an der Fotografie, es gibt immer Möglichkeiten schöne Fotos zu machen. Wenn man die Kamera dabei hat. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.