Kategorien
Hier blogge ich

Tierfotografie ist nicht meine Stärke

Ich war gestern auf dem Gelände vom Seepark im Nachbarort. Dort habe ich mich direkt am See hingesetzt und für 2 Stunden meine Umgebung beobachtet.

Insgesamt habe ich 44 Fotos geschossen, wovon ich euch heute drei zeigen möchte. Wir wurde wieder bewusst, dass mir die Tierfotografie nicht so liegt. Ich hatte die Kamera zwar dabei, war aber nicht darauf aus, Tiere zu fotografieren. Im ersten Szenario kam ein Schwan in meine Nähe und ich versuchte diesen irgendwie „richtig“ zu erwischen.

Von 18 Fotos mit dem Schwan drauf als Motiv, ist nur das eine übrig geblieben, was ich gewillt bin hier zu zeigen. Die Bewegungen des Tieres waren langsam und trotzdem sind die anderen Bilder von diesem Tier nicht wirklich was geworden.

Schwan

Zwischen den zwei nächsten Bildern liegen gerade mal 3 Sekunden. Gerade das setzt mich persönlich fotografisch unter Druck. Tiere und Menschen bewegen sich nun mal und wenn ich die Kamera darauf hin nicht einstelle, darf ich mich auch nicht wundern, wenn zum Beispiel Bewegungsunschärfe entstehen.

Hund
Hund

Hier hatte ich noch etwas Glück, ist zwar auch nicht „knackscharf“ aber immer noch ok. Dabei sollte ich auch zugeben, dass diese zwei Fotos von der Szene her gut geworden sind, also habe ich wenigstens passend den Auslöser betätigt. Insgesamt ist mir aber wieder bewusst geworden, dass Tieraufnahmen nicht wirklich meine fotografische Stärke sind. Aber das muss ja auch nicht sein. Ich bin mit den drei Fotos im Großen und Ganzen zufrieden. Besser geht immer.

2 Antworten auf „Tierfotografie ist nicht meine Stärke“

Moin Holger,

ob nun Bilder gelungen oder nicht gelungen: ich finde es schön und eher erwähnenswert dass Du Dich zwei Stunden an den See gesetzt hast…, das ist doch schön . Hoffe, es hat auch Dir gut getan.

Und halte deine Stärken bei der Photographie dagegen – die BEIDEN Schalen der Waage wollen doch BEIDE gefüllt und gewogen werden. 🍀

Grüsse vom

Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.